Seminarplan

Bundesteilhabegesetz - WfbM/Teilhabe an Arbeit und Tagesstruktur für betreute Menschen mit Behinderungen ABSAGE wegen Viruskrise

Preis:
109,00 EUR
Adresse:
Städtisches Kulturzentrum PFL
Peterstr. 3
26121 Oldenburg
100
Dozent:

Beschreibung

Die Neuregelung der Kosten des Mittagessens hat vielen Beruf- und Vereinsbetreuern die Veränderungen in Werkstätten für behinderte Menschen durch das Bundesteilhabegesetz bewusst gemacht. Das BThG hat neue Alternativen zur WfbM eingeführt, den Zugang zur Werkstatt und die Schnittstellen zum allgemeinen Arbeitsmarkt und zu den Tagesförderstätten verändert und sowie einen neuen Rechtsrahmen für das Verhältnis von Arbeitsentgelt und Einkommens- und Vermögensanrechnung geschaffen. Neben den bundesgesetzlichen Regelungen wird auch das einschlägige Landesrecht in Niedersachsen erörtert.

  • Neuerungen durch das BThG: "Budget für Arbeit" und "Übergänge schaffen - Arbeit inklusiv" in Niedersachsen; andere Leistungsanbieter und Inklusionsbetriebe
  • Leistungsbeschreibung für den Arbeitsbereich der Werkstätten für behinderte Menschen in Niedersachsen
  • Abgrenzungen des Arbeitsbereiches: Mindestmaß wirtschaftlich verwertbarer Arbeitsleistung, Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und Unterstützte Beschäftigung
  • Arbeitsentgelt, Arbeitsförderungsgeld und Mittagessen
  • Sozialversicherungspflicht
  • Tagesförderung für Menschen mit Behinderung in Niedersachsen